Einführung in die Ego – State – Therapie

Leitung: Dr. Ph D. Woltemade Hartman, Südafrika

Termin: 12.- 14.09.2018 (je 10-18h) 27 Pkt

Ort: Katholischer Männer Fürsorge Verein, Pilgersheimerstr. 9-11, 81543 München

Kosten: 510,00€

Inhalte:

Der amerikanische Psychoanalytiker John Watkins und seine Frau Helen Watkins schufen eine Form Hypnoanalytischer Therapie, die als Ego-State-Therapie bekannt wurde. Sie baut auf den Konzepten von Paul Federn und dessen Schüler Eduardo Weiss auf, nach denen das Ich aus verschiedenen energetischen Ego-States besteht. Diese werden als voneinander durch mehr oder weniger durchlässige Grenzen getrennt konzeptualisiert, bis hin zu schweren dissoziativen Störungen. Jeder dieser Ego-States wird als anpassungsfähig und in einer Familie von Subselbsten existierend angesehen, wobei jeder in einer funktionalen Weise handeln oder – wie bei Familienmitgliedern – unterschiedliche Grade an Dysfunktion aufweisen kann. Gewöhnlich zeigt sich eine Pathologie dann, wenn Uneinigkeiten oder ein Mangel an Kooperation zwischen den Ego-States auftreten. Das Ziel der Ego-State-Therapie ist die Integration dieser Subselbste. Integration bedeutet hier, dass die einzelnen Ego-States in vollständiger Kommunikation miteinander stehen, mentale Inhalte teilen und in harmonischen und kooperativen Beziehungen miteinander existieren. Die Ego-States werden hypnotisch aktiviert, um dann mit  ihnen therapeutisch zu arbeiten.

Die Ego-State-Therapie ist sowohl in der Behandlung posttraumatischer wie vieler anderer psychischer und psychosomatischer Störungen sehr hilfreich.

 

In diesem Einführungsworkshop zeigt Dr. Hartman sehr praxisorientiert, wie der Ego-State-Ansatz mit Ericksons Utilisationsansatz verknüpft werden kann. Dazu bietet er Live-Demonstrationen zu den Techniken der Ego-State-Therapie an. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, verschiedene Techniken unter seiner Supervision einzuüben.

Dr. Hartman spricht hervorragend deutsch !!

Dr. Ph.D Woltemade Hartman  ist klinischer Psychologe und Psychotherapeut in eigener Praxis in Pretoria, Südafrika. Er absolvierte Ausbildungen in Hypnotherapie an der Ericksonian Foundation in      Phoenix, Arizona und Ego State Therapie bei Professor J.G. Watkins und Helen Watkins in Missoula, Montana. Er ist Fachmann und Ausbilder in Hypnotherapie und Ego-State Therapie sowie Eye Movement Integration (EMI), Autor des Buches “Ego state therapy with sexually traumatized children” und zahlreicher Veröffentlichungen zum Thema Hypnose. Er ist Gründer und Direktor des Milton     H. Erickson Institutes in Südafrika (MEISA). Workshops und Vorträge in ganz Europa, u.a. für die deutsche Milton H. Erickson Gesellschaft, die polnische Erickson Gesellschaft und die deutsche Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie.

Weitere Ego-State-Therapie-Seminare u.a. Fortbildungen

siehe www.trauma-institut.net.

Anmeldung: Ego-State-Therapie-Einführung mit Dr. W. Hartman

 


 

Überweisung an: Trauma-Institut Süddeutschland

Sparkasse Freising       Kto  25420191         BLZ   700 510 03

IBAN: DE20 7005 1003 0025 4201 91 SWIFT-BIC BYLADEM 1FSI

 

Stichwort: EST-Einführung, W. Hartman, 09-18

Die Anmeldung ist verbindlich mit der Anmeldebestätigung des TIS.

Bei Abmeldung bis 2 Wochen vorher wird eine Bearbeitungsgebühr

von 30 Euro einbehalten, danach ist der komplette Betrag fällig.

 

Datum………………………       Unterschrift…………………………………………..

 

Anmeldung auch möglich unter info@trauma-institut.net