Ego-State-Therapie und heilsame Körperarbeit III

Fortgeschrittenenseminar

Dozent: Dr. PhD. Woltemade Hartman

 Termin: Mo.+ Di., 05.03. + 06.03.2018 (10.00 bis 18.00 h, 16 UE, 18 Fobi-Punkte)

 Ort: Katholischer Männer Fürsorge Verein, Pilgersheimerstr. 9-11, 81543 München

Kosten: 340,00  €  

Inhalte

Dieser Workshop ist der letzte einer Serie von dreien, in denen die TN lernen, wie Ego-State-Therapie mit Körperarbeit kombiniert werden kann. Den TN werden Möglichkeiten vermittelt, innere korrigierende Erfahrungen für spezifische Ego States zu entwickeln, um Integration, Kohärenz und Resilienz in ihren Patienten zu fördern. Der Fokus des Workshops wird deshalb auf folgenden Themen liegen:

 

  • Wie mit Klienten und spezifischen Ego States umgehen, die verschiedene Arten von Trauma erlebten wie z.B. fetalen Stress, Geburtstrauma, Stürze, Kopfverletzungen, Vergewaltigung, sexuellen Missbrauch, Horror, rituelle Gewalt, Krieg, Erdbeben und verschiedene Formen emotionaler Traumata wie Verlassenwerden, Verlust, schwere Vernachlässigung u.a.
  • Die zentrale Rolle von Berührung, Kohärenz, Containment und „Flow“ für Stabilisierung, Integration und posttraumatisches Wachstum wird verdeutlicht. Möglichkeiten der Berührung werden vertieft erarbeitet und ein spezielles Modell vorgestellt, mit Berührung umzugehen. Die TN werden Gelegenheit haben, miteinander zu üben.
  • Nicht zuletzt wird auch die Rolle der sekundären Traumatisierung im Leben von Psychotherapeuten besprochen und wie eine optimale Selbstregulation und Selbstfürsorge gefördert werden kann.

Der Workshop weist das Format Vorlesung-Demonstration-Praxis auf, die Teilnehmer lernen konkret umsetzbare Techniken für ihre Arbeit mit traumatisierten Klienten.

Der Workshop findet in deutscher Sprache statt.

 

Dr. Ph.D Woltemade Hartman  ist klinischer Psychologe und Psychotherapeut in eigener Praxis in Pretoria, Südafrika. Er absolvierte Ausbildungen in Hypnotherapie an der Ericksonian Foundation in

Phoenix, Arizona und Ego State Therapie bei Professor J.G. Watkins und Helen Watkins in Missoula, Montana. Er ist Fachmann und Ausbilder in Hypnotherapie, Ego-State Therapie sowie Eye Movement Integration (EMI), Autor des Buches “Ego state therapy with sexually traumatized children” und zahl-reicher Veröffentlichungen zum Thema Hypnose. Er ist Gründer und Direktor des Milton H. Erickson Institutes in Südafrika (MEISA). Workshops und Vorträge in ganz  Europa, u.a. für die deutsche Milton H. Erickson Gesellschaft, die polnische  Erickson Gesellschaft und die deutsche Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie. Ausbildung in Somatic Experiencing (n. Peter Levine).

 

Weitere Ego-State-Therapie-Seminare u.a. Fortbildungen

siehe www.trauma-institut.net.

Anmeldung:   Ego-State-Therapie und heilsame Körperarbeit III

Dr. W. Hartman am  Mo. + Di., 05.-06.03.2018

 

 


 

Überweisung an:

Trauma-Institut Süddeutschland TIS

Sparkasse Freising       Kto.  25420191       BLZ   700 510 03

IBAN: DE20 7005 1003 0025 4201 91 SWIFT-BIC BYLADEM 1FSI

Stichwort: EST+ Körperarbeit III,  W. Hartman, 03 -2018

 

Die Anmeldung ist verbindlich mit der Anmeldebestätigung des TIS.

Bei Abmeldung bis 2 Wochen vorher wird eine Bearbeitungsgebühr von 30 Euro einbehalten, danach ist der komplette Betrag fällig.

Datum:                                                                     Unterschrift

 

Die Anmeldung ist auch unter   per mail möglich.

 

 

Trauma Institut Süddeutschland GbR

Gesellschafter: Dr. Ulrike Beckrath-Wilking, Marlene Biberacher, Volker Dittmar

Geschäftsstelle                                          Tel/ Fax + 49(0)-89 45237806            Sparkasse Freising

Prof. Kurt-Huber-Str. 20                           info@trauma-institut.net                          Kto.Nr. 25420191

D-85386 Eching                                         www.trauma-institut.net                         BLZ 70051003

Steuernummer 115/152/58800 Finanzamt Freising, USt- befreit gem. § 4 Nr. 21 Buchst .a Doppelbuchstabe bb