Dozent: Dr. PhD. Woltemade Hartman

Termin: 20.10.-22.10.2013 (jew. 10.00 bis 18.00 h, ges. 24 UE,  27 Fobi-Punkte)

getrennt buchbar  plus Supervisionstag  24.10.2013

                 (10.00 bis 18.00, 8 UE, 9 Fobi-Punkte)

Ort:         Pilgersheimerstr. 9-11, Katholischer Männer Fürsorge Verein

 

Inhalte:

Im Aufbau-Seminar der Ego-State Therapie geht es um fortgeschrittene Techniken, Ego-States anzusprechen, zu aktivieren und gekonnt mit ihnen zu kommunizieren. Dieses Seminar fokussiert besonders auf die linguistischen Muster Erickson’scher Hypnotherapie und die daraus resultierende Kommunikation mit den Ego-States. Das von Woltemade Hartman entwickelte Utilisationsmodell der Ego-State-Therapie wird dargestellt, demonstriert und geübt.

Darüber hinaus werden fortgeschrittene Ego-State Ansätze wie die „Sequencing-technique“, das Bilden von Grenzen zwischen Ego-States und therapeutische Interventionen für „bösartige“ Ego-States diskutiert. Der Aufbau-Workshop fokkussiert auf klinische Krankheitsbilder und auf die Integration von Ego-States. Der Workshop folgt durchgängig dem Format: Unterricht, Demonstration, Übung. Die Teilnehmer verbringen die meiste Zeit in direkter Erfahrung und werden mit den hypnotischen Prozessen sowohl in der Rolle des Therapeuten wie auch des Klienten vertraut gemacht. Das Training besteht also aus einer stimulierenden Mischung von Theorie und praktischem Erfahrungslernen.

Zum Therapie-Ansatz: Ego-State Therapie wurde von John und Helen Watkins entwickelt. Der Ansatz geht davon aus, dass die Persönlichkeit eines Menschen aus verschiedenen Teilen zusammengesetzt ist (die sogenannten Ego-States) und nicht als monolithische Gesamtheit zu verstehen ist. Das Ziel der Ego-State Therapie besteht darin, diese Ego-States anzusprechen, mit ihnen therapeutisch zu arbeiten, sie zu einer Familie des Selbsts zu integrieren und zu versöhnen. Die Ego-State Therapie setzt Grundkenntnisse in Hypnotherapie voraus.

Die TeilnehmerInnen sollten den EST-Einführungskurs besucht haben.

Das Seminar findet in deutscher Sprache statt.

Dr. Ph.D Woltemade Hartman ist klinischer Psychologe und Psychotherapeut in eigener Praxis in Pretoria, Südafrika. Er absolvierte Ausbildungen in Hypnotherapie an der Ericksonian Foundation in Phoenix, Arizona und Ego State Therapie bei Professor J.G. Watkins und Helen Watkins in Missoula, Montana. Er ist Fachmann und Ausbilder in Hypnotherapie, Ego-State Therapie sowie Eye Movement Integration (EMI), Autor des Buches “Ego state therapy with sexually traumatized children” und zahlreicher Veröffentlichungen zum Thema Hypnose.  Er ist Gründer und Direktor des Milton H. Erickson Institutes in Südafrika (MEISA). Workshops und Vorträge in ganz Europa, u.a. für die deutsche Milton H. Erickson Gesellschaft, die polnische Erickson Gesellschaft und die deutsche Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie.

Anmeldung

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Comments are closed.